Gerco Schröder gewinnt den „Großen Preis von Klein Roscharden“

Sep 4, 2019 - 10:12


Image

Das Prädikat „internationaler Treffpunkt“ der Pferdewelt hat sich das CSI Klein Roscharden in diesem Jahr wieder besonders verdient: Vom 28. August bis zum 01. September
waren insgesamt 200 Reiter aus 25 Nationen mit ihren 470 Pferden zu Gast auf dem Zuchthof Klatte. Zu den bekannten Akteuren gehören u.a. die zur Weltspitze gehörenden Meredith Michaels-Beerbaum und Gerco Schröder. Sie lockte neben den mehr als 90.000 EUR Preisgeld und den zu vergebenen Weltcup-Punkten in den verschiedenen Touren auch das gastfreundliche Ambiente.

Das Turnier bot Reitsport auf höchstem Niveau und war zugleich ein ideales Ausflugsziel für Familien. Viele regionale nutzten das „Heimspiel“ und feierten Erfolge. Besonders erfolgreich war Jasper Kools vom RV Oldenburger Münsterland, der insgesamt vier Springprüfungen gewinnen konnte.

Der deutsche Reiter Johannes Ehning konnte am Freitagnachmittag die internationale Konkurrenz hinter sich lassen und gewann das erste Weltranglistenspringen – Preis der ECS Livestock B.V. Amsterdam & der Firma Guido Klatte GmbH & Co KG, Internationale Pferdetransporte.

Nach einem hervorragenden vierten Platz im ersten Weltranglistenspringen konnte der Niederländer Gerco Schröder mit seinem Pferd „Glock´s Zaranza“ den Großen Preis der Heinrichs Gruppe am Sonntagnachmittag für sich entscheiden. Knapp gefolgt von dem Zweitplatzierten Sören Pedersen (DEN) und der besten Amazone auf Platz drei, Denise Svensson (SWE). Der beste deutsche Reiter war Johannes Ehning auf Platz acht, der sich leider ganz knapp mit einem Zeitfehler nicht für das Stechen qualifiziert hat.

Wenn so viele Menschen an einem Sportstandort zusammentreffen, ist das immer auch ein Grund zum Feiern: Highlight war am Donnerstagabend die Eröffnung der Grannus-Bar, die an den legendären Klatte-Hengst erinnert. Mit dabei die Liveband Fakeless.

Erstmalig in diesem Jahr fand am Samstagabend ein grandioser Showabend statt, der großen Zuspruch fand. Einen stimmungsvollen Auftakt erfuhr der Abend durch die Jump & Drive Prüfung, in der sich der erst 13jährige Max Paschertz nur Jasper Kools geschlagen geben musste. Zu Gast waren die Weser-Ems-Meister im Voltigieren aus Lingen, Evan Leuret aus Frankreich und die Tierschule Anne Krüger-Degener.

Am Sonntag waren unter anderem Schirmherr der Veranstaltung, der noch amtierende EU-Haushaltskommissar und ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident, Günther Oettinger, die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher, Landrat Johann Wimberg und der Bürgermeister von Lastrup Michael Kramer persönlich zu Gast und haben das Ambiente genossen.

Reiter, Pfleger und Besucher waren mit der Organisation der Veranstaltung höchst zufrieden und kündigten ihr Kommen für 2020 bereits an. Auch die diversen Verkaufsstände mit unterschiedlichsten Ausstellern wurden sehr gut von den Besuchern angenommen.

 



Deel op:


Archives d'actualités